Allgemein

Hex Hall. Dämonenbann – Rachel Hawkins

http://4.bp.blogspot.com/-eVIUlUMlkbo/T870Py3t_II/AAAAAAAAHx0/d66abpaoVZM/s1600/hexhall.jpg 

Infos zum Buch:

Titel: Hex Hall – Dämonenbann
Autor: Rachel Hawkins
Band: 3

Rezensionen:
Verlag: Egmont LYX
Seiten: 301
Preis: 9,99 €
Link zu Amazon

Beschreibung:

 Für die junge Hexe Sophie Mercer endet ihr Urlaub in England dramatisch. Ihr einstiger Schwarm Archer wurde wegen Verrats gefangen genommen, und nun droht ihm die Todestrafe. Sophies Vater wurde seines dämonischen Erbes beraubt, und Sophie selbst konnte demselben Schicksal nur knapp entrinnen. Nun kehrt sie zurück nach Hex Hall, wo neue Gefahren auf sie warten. Der Kampf zwischen den Prodigien und dem finsteren Geheimorden Occhio di Dio droht zu einem offenen Krieg zu eskalieren.

Meine Meinung:

Das Cover finde ich wirklich schon und es passt auch zum Buch. Das Mädchen sieht genau so aus wie ich mir Sophie vorstelle. Auch die Farben passen prima dazu.

In dem Band geht es daraum, dass Sophie aus England erfolgreich abgehauen ist. Nur macht sie sich um die anderen, ihren Vater, Cal, Jenna und Archer, sorgen. Sind sie lebend rausgekommen? Sind sie vielleicht tot? So sicher weiß sie es nicht und hofft, dass es nicht so ist. Sie macht sich auf die suche nach ihrer Mutter, wie Cal ihr geraten hatte, und findet sie. Da erfährt sie so einiges über ihre Mutter, was sie nie im Leben zu glauben gewagt hätte und auch was ihr vorherbestimmt ist.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach toll. Sie schreibt mit viel Liebe zu den Charakteren und zu ihrer eigenen Geschichte und bringt so viel Humor noch mit dazu. Man kann es flüssig lesen und versteht alles ohne Probleme.
Rachel Hawkins schreibt zwar auch in diesem Band, was in dem vorherigen passiert ist, doch es ist sehr kurz und man fühlt sich auch nicht gleich so, als würde man zugetextet werden. Es ist eher Positiv.

Die Charaktere sind gleich geblieben. Diese sind mit viel liebe und auch mit einer Seele dargestellt. Die Nebencharaktere werden auch nicht außen vor gelassen, sondern mit einbezogen. Man kann sich leicht in die Personen hineinversetzen und auch ihre Handlungen gut verstehen. Was mir allerdings wirklich nah am Herzen lag ist, Sophies Humor. Ich bin wirklich froh, dass sie sich in keinem Band wirklich verändert hat und wenn doch, habe ich es nicht gemerkt.

Was mich an diesem Buch so fasziniert hat ist, dass man sich alles wirklich gut vorstellen kann. Man versinkt praktisch in dieser Geschichte und möchte nicht mehr auftauchen.
Ohne es zu merken fliegen die Seiten einem einfach davon und ehe man sich versieht, ist man mit dem Buch fertig.

Fazit:

Ein wirklich gelungenes Buch und gehört jetzt auch wahrscheinlich zu einem meiner liebsten. Es ist eine gute Geschichte mit einem gutem Ende. Ich kann es nur an alle empfehlen.

Bewertung:

 

5/5 Chibis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen