Allgemein

Wochenrückblick

Hallöchen alle zusammen!

Was tut man am besten während einer Vorlesung? Genau! Bloggen!
Es ist Freitag und das Wochenende steht bevor. Erst einmal muss man aber den Tag heil überstehen. Und was für ein langer Tag es doch ist…  Momentan sitze ich in einer Vorlesung (Einführung in das Recht) und heute Abend geht es noch Arbeiten. Danach beginnt die wohlverdiente Pause und Ruhe, dass das Wochenende uns verspricht. Leider währt dieser für mich nicht so lange.
Seit Wochen versuche ich früher aufzustehen, und dadurch mehr vom Tag zu haben.

Gott ist das schwer!

Ich bin ein normalerweise treuer Verfechter des langen Schlafens und des spät zu Bett Gehens. Leider aber sind die Zeiten vorbei für mich. Selbst  wenn ich so lange schlafen wollen würde, so weckt mich mein geliebter kleiner Bruder, den ich sehr gerne aus meinem Reich dann hinauswerfen würde. Aber jammern bringt nichts. Augen zu und durch, heißt es doch so schön (naja, hier mehr Augen auf und durch).

Wieso ich mich dazu entschieden habe? Naja, ich habe gemerkt, dass ich einfach nun zu viel vorhabe, um einfach länger zu schlafen. Unter der Woche hab ich ca. 5-6 Stunden schlaf am Tag. Ja, das ist wenig, aber ich muss schon um fünf Uhr morgens aufstehen und irgendwie gewöhnt man sich daran :). Zusätzlich gehe ich seit Kurzem jeden Dienstag, Donnerstag und samstagmorgens ins Fitness-Studio. Ja ihr habt richtig gelesen: Ich mache Sport! Das der Tag mal gekommen ist unglaublich … Ich kann es selber noch kaum fassen. Was noch unfassbarer ist, dass es mir Spaß macht 😱. Ich glaube, der Weltuntergang naht!

Auch will ich am Tag wenigstens bisschen mit meiner Familie verbringen (auch, wenn es oft nur eine Stunde ist). Vor wenig mehr als drei Jahren kam mein kleiner Bruder auf die Welt und so will ich besonders bei ihm sein. Ich lieb den kleinen Scheißer 🙂 Auch, wenn er mir oft auf den Keks geht, genauso wie mein anderer kleiner Bruder (20), der mich gerade mit seinem Abistress total kirre macht (En viel Glück btw 😚), hab ich beide doch lieb. Ach. Geschwisterliebe. Einfach zum Kotzen.

Zusätzlich stehen das BAföG und ich nicht gerade sehr nahe, was es noch schwerer macht, sich zu einigen.

Hinzu kommt, dass ich 6 Klausurfächer habe und es daher sehr viel zum Vorbereiten gibt.

Weiterhin will ich ein Auslandssemester in Schottland machen und das Semester darauf muss ich ein Praxissemster im Ausland verbringen und mein Ziel ist Kanada oder Australien. Mal schauen, ob es klappen wird!

Arbeiten tue ich mittlerweile auch mehr (Freitag-, Samstag- und Sonntagabends). Zeit für Freunde finde ich immer (aber halt oft nach der Arbeit 🙂 )
Nebenher läuft leider dieser Blog mehr so dahin. Ich versuche wirklich mein bestes zu geben, diesen noch am Leben zu erhalten, weil ich es einfach liebe, das hier zu machen 💚
Meine lange fahrt zu meiner Uni nutze ich immerhin sinnvoll: Ich schaue entweder was auf Netflix oder ich lese sehr viel. Bald schon kommt auch eine neue Rezension online.

Wie ihr seht, ist mein Leben etwas hektischer geworden (das oben war nur ein kurzer Überblick), aber ich liebe es momentan. Ich mag es, wenn viel los ist. Dadurch langweile ich mich wenigstens nicht 😉

Wie steht es mit Euch? Ihr kennt es wahrscheinlich auch, wenn einem der Kopf raucht vor lauter Terminen oder?
Ich wünsch euch allen ein erholsames Wochenende und einen guten Start in die nächste Woche!

“Nichtstun macht nur dann Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte.” – Noël Coward

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen