Allgemein

Tales of Partholon 1: Ausersehen

Infos zum Buch:
Autor: P.C. Cast
Titel: Ausersehen ( Band 1)
Reihe:  Tales of Partholon
Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag
Seiten: 528 Seiten
Preis: 9,95€

Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Tales-Partholon-Ausersehen-P-Cast/dp/3899418557/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1328520983&sr=1-1

Beschreibung:
Eben noch in der Highschool – und plötzlich in einer Welt, in der Shannon wie eine Göttin behandelt wird … In Partholon halten sie alle für die Hohepriesterin der mächtigen Göttin Epona. Auch wenn Shannon Parker zunächst nicht begreift, wie sie in diese Welt geraten ist, versucht sie, es mit Humor zu nehmen. Bestimmt ist das alles nur ein Traum … Aber nicht einmal im Traum würde sie sich vorschreiben lassen, wen sie heiraten soll! Auch wenn dieser ClanFintan ihr noch so tief in die Augen schaut und sie sich noch so stark zu ihm hingezogen fühlt … Erst als Shannon von Visionen heimgesucht wird, beginnt sie zu begreifen, dass sie dazu auserwählt worden ist, Partholon zu retten. Sie muss die Menschen vor grausamen, vampirähnlichen Dämonen beschützen – und das kann sie nur mit ClanFintans Hilfe …
Meine Meinung:  
Also ich hab das Buch von Weltbild gekauft für 4,99€. Es war eine Gebundene Ausgabe.  Wer noch kaufen will würde ich dann da. 
Am Anfang des Buches dachte ich nur wann hört es endlich auf. Es war eigenartig das die Hauptperson 35 Jahre alt ist und noch so kindisch. Meine Mutter ist grad mal zwei Jahre älter. 
Ich war kurz davor das Buch auf die Seite zu legen aber eine Freundin meinte, es wird noch spannender. Also hab ich nicht aufgehört und es hat sich gelohnt. Nach einer weile fand ich das Buch gar nicht so schlecht, doch ich konnte mir nicht vorstellen wie man mit einem halben Pferd verheiratet ist.
Nach einer weile dachte ich wieso wird es nicht langweiliger! Doch was neu war ist, was ich in einem Buch je gelesen habe, dass darin klammern sind … so zum beispiel ( blablablabla..)
Ich fands lustig doch irgendwann haben sie mich genervt. Nach einer weile fand ich das aber wieder lustig.
Die Geschichte an sich ist nicht schlecht. Es ist interessant gestalltet und , wenn ich es auf die seite gelegt habe, habe ich gleich wieder angefangen zu lesen. Ich konnt davon nicht los.
Mein lieblings Charakter ist allerdings nicht die Hauptperson. Die ist mir zu kindisch.
Ich mag eher die Dienerin/ Freundin. Ich wünschte es würde eine extra Geschichte über sie geben. So wie bei House of Night. Aber was ich gut finde ist, dass die Haupterson nicht mit jedem rummacht und in jeden sich verknallt. So hatte ich am Anfang die Befürchtung.
Es ist interessant das, auch wenn nicht gerade die Haupterson ein Jungendlicher oder Jugendliche ist.
Also jetzt was zum Cover. Vom Taschenbuch finde ich mal gar nicht so schlecht doch mir gefällt die ausgabe von Weldbild besser. Hier sit noch ein Bild dazu wie es aussieht:

Ich mag das Cover mehr. es sieht interesannter aus und die Rose gefällt mir auch sehr gut. Doch die Nase sieht zu sehr bearbeitet aus. Doch was mich dazu gewogen hat das Buch zu kaufen war, auser der Preis, die Rose. Die gefällt mir am meisten.
Bei der Taschenbuch ausgabe hat es irgendwie ähnlichkeiten mit Evernight.

Mein Fazit: Es lohnt sich das zu lesen. Es ist nicht schlecht und auch nicht gerade teuer. Es fesselt einen auf seine eigene Art.

Meine Bewertung: 8/10 Punkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen