Allgemein

In love with you – Saki Aikawa

Infos zum Manga:
Titel: In love with you
Autor: Saki Aikawa
Band: 1
Verlag: Egmont Manga & Anime
Seiten:
Preis: 6,50€
Beschreibung:
 Yuna ist zu Tode betrübt: Ihr heissgeliebter Freund Takumi hat sie nach wenigen Monaten Fernbeziehung verlassen. Obwohl inzwischen einige Zeit ins Land gegangen ist, kommt sie einfach nicht über ihn hinweg. Da bittet sie ihr Schulkamerad Hayato um ein Date! Yuna geht eher widerwillig darauf ein, aber Hayato schafft es tatsächlich, sie von sich zu überzeugen. Doch gerade als sie hofft, ihren alten Schwarm hinter sich lassen zu können, erscheint Takumi wieder an Yunas Schule … 
Meine Meinung:
Von einer Freundin habe ich schon einmal von dieser Autorin gehört.Daher wollte ich mal wissen, wie die Mangas von ihr sind.Zuerst zu der Aufmachung. Man sieht direkt, dass es ein Mädchenmanga ist. Das heißt nicht, dass es Jungs nicht lesen dürfen oder so. Es zeigt nur, dass es hierbei um eine Liebesgeschichte geht.Die Farben auf dem Cover sehen sehr schön aus und es fällt einem direkt ins Auge. Die Personen sind schön gezeichnet und man sieht auch hierbei, dass die Autorin einen eigenen Zeichenstil hat. Was natürlich klasse ist.
In dem ersten Band geht es darum, dass die Hauptperson (Yuna) immer noch an ihren Exfreund hängt. Als sie ein Klassenkamerad fragt, ob sie mit ihm zum Feuerwerk geht, haben es ihre Freundinnen schon für sie entschieden: Sie geht! Der Junge, der sie gefragt hat, (Shiina) gesteht Yuna die Liebe und bald darauf kommen sie zusammen. Was beide nicht ahnen konnten, ist, dass Yunas Exfreund wieder in die Stadt zieht.
Also für mich klang allein schon dieses Beziehungschaos vielversprechend. Ich liebe so etwas in den Mangas richtig. Es macht alles so toll … kompliziert. So etwas ist zwar nicht gerade neu aber trotzdem verliert es nie den Reiz. Auch die Personen sind toll dargestellt und vor allem gezeichnet. Man merkt gar nicht, wie schnell man das Manga durchgelesen bekommt.

Die Geschichte beginnt auch gleich damit, dass Shiina Yuna fragt, ob sie mit ihm ausgeht. Viele Mangakas dehnen das aus und bringen das eher am Ende des ersten Bandes. Das Aikawa-san das gleich dran gebracht hat fand ich einfach nur klasse. Danach passiert so viel in dem Manga (darauf will ich lieber nicht drauf eingehen, sonst hör ich gar nicht mehr auf). Es hat sich jedenfalls gelohnt es zu lesen. Nicht nur von der Geschichte her, sondern auch vom Zeichenstil.
Der Zeichenstil hat etwas an sich, das man überall sieht und doch ist es mal etwas Neues. Man merkt, dass Aukawa-san ihre persönliche Note mit dazugegeben hat und das find ich toll. Es ist niedlich und doch nicht zu niedlich. Genau passend. Vor allem passt es auch zu der Geschichte. Oft hab ich schon Mangas gelesen, die vom Zeichenstil her toll waren, auch von der Geschichte her, aber beides zusammen war einfach nichts.

Fazit:
Ein wirklich tolles Manga, das ich jeden empfehlen kann, der auch so komplizierte Beziehungen liebt. Jedenfalls es liebt zu lesen. Es ist ein toller erster Band, der sich ziemlich schnell liest und durch die Zeichnungen einem auch im Gedächtnis bleibt. Auch die Geschichte ist klasse, obwohl sie nicht gerade neu ist.
Also für mich hat es sich gelohnt das Manga zu lesen und ich bin schon gespannt, wie die anderen Bänder so sind.

Bewertung:
5 von 5 Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen