Allgemein

Ich wünschte ich könnte fliegen – Kozue Chiba

 Infos zum Manga:

http://2.bp.blogspot.com/-y5GgnJPEKMg/TpRebTVGwQI/AAAAAAAAAyw/pGe5q5Dl4n0/s1600/Manga_Chiba_Ich%2Bw%2525C3%2525BCnschte%25252C%2Bich%2Bk%2525C3%2525B6nnte%2Bfliegen.jpg

Titel: Ich wünschte ich könnte fliegen
Autor: Kozue Chiba
Band: 1
Seiten: 196
Preis:6,50€
Verlag: Tokyopop
Link zu Amazon 

Beschreibung:

Die introvertierte Shio möchte Sängerin werden, doch ihre Eltern sind strikt dagegen. Ihren Traum lebt sie nur in ihrer Fantasie aus, bis der extrovertierte Nao – selbst Gitarrist – sie eines Tages wachrüttelt. Er ist von ihrer Stimme begeistert und überzeugt sie, gemeinsam mit ihm in den Sommerferien nach Tokyo zu gehen. Dort wollen die beiden, ihren gemeinsamen Traum verwirklichen.

Lebe deinen Traum!Die introvertierte Shio möchte Sängerin werden, doch ihre Eltern sind strikt dagegen. Ihren Traum lebt sie nur in ihrer Fantasie aus, bis der extrovertierte Nao – selbst Gitarrist – sie eines Tages wachrüttelt. Er ist von ihrer Stimme begeistert und überzeugt sie, gemeinsam mit ihm in den Sommerferien nach Tokyo zu gehen. Dort wollen die beiden, ihren gemeinsamen Traum verwirklichen.

Meine Meinung:

Das Cover ist wunderschön. Zu sehen sind die beiden Hauptpersonen. Sie halten sich an den Händen und sehen glücklich aus. Die Farben passen und auch der Titel.

Ich habe Kozue Chiba ganz neu für mich entdeckt. In dem einem Manga zeichnet sie etwas kindisch, im anderen wieder eher wie eine Draufgängerin so alles macht. In diesem allerdings zeichnet sie über den Wunsch zweier Personen die gerne frei sein würden um zu singen. Bisher mein absolutes Liebling unter den ganzen.

In dieser Geschichte geht es darum, dass Shio eher ein Mauerblümchen ist und den ganzen Tag Songtexte schreibt. Ihre Eltern erlauben ihr aber nicht, dass sich ihr größter Traum in Erfüllung geht. Sängerin. Sie hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben, da taucht Nao auf. Sie wünscht sich immer so frei zu sein wie er. Solche Flügel zu haben wie er.
Als Nao hört wie Shio singt, ist er wie gebannt. Er schlägt vor, dass beide nach Tokyo gehen, wo sie ihren Traum erfüllen wollen….

Die Geschichte ist mal wirklich was anderes als der, den ich in der letzten Zeit gelesen habe. Es ist nicht wirklich viel Romantik in diesem Band vorhanden aber man fiebert mit. Die Idee mit der Sängerin ist wirklich gut. Leider kann man ja nicht wirklich wissen wie die Hauptperson singt. Das ist das doofe immer dabei.
Ich liebe die Geschichte. Vor allem sind aber die Zeichnungen einfach toll. Die Proportionen stimmen und auch die Art wie die Personen bei manchen stellen reagieren ist eins A. Oft haben manche Probleme das so richtig herüber zu bekommen. Kozue Chiba hat anscheinend keine Probleme damit.

Fazit:

Ein Aufregendes Manga das ich allen empfehlen kann. Vor allem aber an alle, die Musik lieben. Es verspricht schon ab dem ersten Band spannend zu werden.
Kozue Chiba übertrifft sich mal wieder selbst.

Bewertung:

5 von 5 Chibis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen