Allgemein

Firelight: Brennender Kuss – Sophie Jordan

Infos zum Buch:
Titel: Brennender Kuss
Autor: Sophie Jordan
Band: 1
Reihe: Firelight
Seiten: 376
Verlag: Loewe 
Preis: 17,95€
Link zu Amazon


Beschreibung:

Als sie Will zum ersten Mal sieht, flieht Jacinda vor dem Jungen mit den haselnussbraunen Augen. Denn sie hat ein Geheimnis: Sie ist eine Draki, ein Mädchen, das sich in einen Drachen verwandeln kann. Nur in ihrem Rudel, hoch oben in den Bergen, glaubt sich Jacinda sicher. Sicher vor den Drachenjägern, die es auf ihre schillernde Haut und ihr purpurfarbenes Blut abgesehen haben. 
Doch im Rudel braut sich Unheil zusammen. Hat es damit zu tun, dass Jacinda den gut aussehenden Cassian, den zukünftigen Leitdrachen, heiraten soll?
Ihre Mutter verschweigt ihr etwas, als sie bei Nacht und Nebel das Dorf verlassen. Todunglücklich beginnt Jacinda ein neues Leben. Da trifft sie Will wieder und Hals über Kopf verliebt sie sich in ihn. Aber ihre Liebe darf nicht sein – denn Will ist ein Drachenjäger …

(Quelle: Loewe Verlag)

Meine Meinung:

Das Cover fühlt sich anders an als ein gewöhnliches Cover. Es ist fast so, als würde man einen Drachen anfassen. Oder wie ich es mir halt vorstelle (ich denk mal, Drachen fühlen sich wie Echsen an…) Es ist auch hübsch gestaltet und passt auch zur Geschichte, die in dem Buch erzählt wird. Auf dem Cover ist wahrscheinlich die Hauptperson Jacminda zu sehen. 
Die Geschichte wird in der Sicht von Jacminda erzählt. Sie ist ein Draki und nicht nur irgendeiner. Sie ist wahrscheinlich der letzte Feuerdrache auf der ganzen Welt. Im Rudel wollen sie sie mit dem Sohn ihres Anführers verkuppeln, doch das steht ihr überhaupt nicht im Sinn. Als sie mit ihrer Freundin einen Ausflug macht (zur Morgenstunde wo es verboten ist zu fliegen), wird sie von Jägern entdeckt. Als sie schon denkt, dass ihr Todesurteil gesprochen wird, verrät ein Junge ihren Aufenthalt nicht. Er beschützt sie. Er hat ihr Leben gerettet. Am gleichen Tag beschließt die Mutter von Jacminda abzuhauen und sie ziehen in eine Wüste um ihren Drachen umzubringen. Anders als die Mutter gedacht hat aber, findet sie dort den Jäger und verliebt sich in ihn.
Die Geschichte beginnt gleich mit der Szene, wo Jacminda mit ihrer Freundin am Morgengrauen fliegen geht. Da trifft sie auch den Jäger Will zum ersten Mal. Es kam mir eigentlich die ganze Zeit so… vorhersehbar vor. Es hat Spannung in dieser Geschichte gefehlt und es war auch vorsehbar.
Die Grundidee mit dem Drachen und den Jäger ist schon richtig gut, nur mit der Umsetzung ist es Sophie Jordan nicht richtig gelungen. Ein paar Stellen haben mich sogar an Twilight erinnert (erster Band verliebte sich der Löwe in das Lamm). Das hat mich da am meisten enttäuscht.
Wie gesagt die Geschichte ist nicht wirklich ein Highlight und ein Most Wanted Buch. Eher so ein High-School Drama Buch mit Fantasy mit drinnen.
Der Schreibstil war in Ordnung. Es hat an Spannung gefehlt und viele Stellen wahren auch vorhersehbar. Die Liebe zwischen zwei Feinden ist wie immer vor gehoben.

Fazit:
Nicht das Schlechteste was ich je gelesen habe aber auch nicht das Beste. Mir hat es einfach an Spannung gefehlt. Der Rest ist eigentlich recht gut. Die Grundidee der Geschichte ist eigentlich recht gut. Leider nicht so umgesetzt dass man praktisch an diesem Buch den ganzen Tag klebt und es nicht mehr aus der Hand legen kann.
Bewertung:
3,5/5 Chibis 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen