Allgemein

Chu Chu Chu Band 1

Infos zum Manga:

Titel:  Chu Chu Chu
Autor/Zeichner: Tsubaki Nakashima
Band: 1
Verlag: Egmont Manga&Anime
Seiten: 192 Seiten
Preis. 6 €
Link zu Amazon:  http://www.amazon.de/Chu-01-Tsubaki-Nakashima/dp/3770469895/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1334408083&sr=8-1

Beschreibung:

 Kojima Mitsu, auch Honey genannt, ist zwar in der Highschool, aber so klein wie eine Grundschülerin. Als sie eines Tages in ihre viel zu große Schuluniform schlüpft, findet sie eine kleine Fledermaus am Fenster und hilft ihr. Doch plötzlich steht ein wunderschöner Junge vor ihr. Er ist ein Vampir und bedankt sich, dass sie sein “Spielzeug” gerettet hat, indem er sie durch einen Kuss in eine Erwachsene verwandelt. Und dann überschlagen sich die Ereignisse…

Meine Meinung…:

…zum Cover:

Es ist interessant gestaltet und sieht auch nicht schlecht aus. Es erinnert mich ein bisschen an Arina Tanemura, wenn es auch etwas weit hergeholt ist. Aber auch an das Manga von St. Dragon Girl hat es Ähnlichkeit. Darauf zu sehen ist die Hauptperson Kojima Mitsu ( Mädchen), Den Vampir Robin (oben rechts der Junge), Robins Diener/ Sklave Kosuke ( unten rechts der Junge) und noch Robins großen Bruder Allen (  oben links der Junge).
Ich finde das Cover sehr niedlich und man merkt gar nicht so recht, dass die Zeichnerin erst neu im Geschäft ist und das ihr erstes Manga.

…zur Geschichte:

In diesem Manga geht es um Mitsu Kojima die sehr klein ist für ihr alter. Sie ist zwölf und leidet eher, weil sie so klein ist. Als sie eine Fledermaus findet und rettet, sagt sie aus Spaß, sie wäre gern mal groß. Gesagt getan, denn der Meister von der Fledermaus erfüllt ihren Traum. Doch Robin hat ganz andere Pläne mit ihr und nennt sie sein neues Eigentum…
Die Geschichte an sich ist lustig gestaltet und ich hab mir viel davon erhofft. Es beginnt gleich nach den ersten Seiten damit, dass sie Robin und seine Fledermaus Kosuke trifft. Irgendwie erinnert mich die Geschichte ein bisschen an das Manga Zaubernüsse für Natsumi. Darin ging es auch um ein kleines Mädchen das erwachsen werden wollte. 

zur Zeichnung:

Es ist zwar nicht mein Geschmack und auch etwas komisch Gezeichnet. Man merkt, dass es ihr erstes Manga ist. Die Augen sind oft zu nah aneinander und auch die Proportionen stimmen nicht ganz. Trotz allem merkt man, dass sie sich mühe gibt. Für ihr erstes Manga ist es richtig gut gezeichnet. Was mich stört ist, dass alle Charas im Manga um die 12 und 13 Jahre sind und so erwaschen gezeichnet sind. Oder eher gesagt wie 16 Jährige.

Fazit:

Es ist nicht schlecht und die Geschichte ist Lustig. Ganz überzeugt hat es mich allerdings nicht. Es ist mir ein bisschen zu kindisch und auch ein bisschen schlecht gezeichnet. Ich empfehle es eher an die Leute, die sich mit Mangas nicht so gut auskennen oder einsteigen wollen.

Bewertung: 

( 2,5 Punkte)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen